pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetit holen

Lesen

Kennenlernen


Almöhi aus der Pfanne


Federleichte Frühlingsküche ist das nicht gerade, das muss ich zugeben. Rohe Kartoffeln in grobe Späne geraffelt und in Erdnussöl goldgelb gebraten. Dann fein gehackte Zwiebel und etwas Butter dazu. Wenn alles schön braun ist, Salz darüber und etwas Käse, am besten eine kräftige Sorte. Wenn der Käse so kräftig ist, dass die Nachbarn hinterher fragen, ob man einen Almöhi in der Pfanne hatte, dann ist er jedenfalls nicht zu mild, der Käse.In meinem Kühlschrank gab es noch ein Endstück Tomme de Chartreuse, das  passte sehr gut.

Weil das Sönnchen schon so frühlingsfrisch da draußen rummachte, musste halt auch noch was Lebendiges her. Ein paar Tomaten mit Balsamico, Olivenöl und lila Basilikum. Und natürlich Kresse, ganz viel Kresse! Wir wollen doch unbedingt was Grünes auf dem Teller. Ist ja schließlich Frühling und so.


9 Antworten zu “Almöhi aus der Pfanne”

  1. @365 Tage: Ab und zu kann man auch so ein Essen vertragen, das normalerweise nach einer Bergwanderung serviert wird.

    @Claus: Ach ja, Käse! Was geht schon ohne Käse?

  2. So habe ich Bratkartoffen noch nicht genossen. Klingt aber so rasend schnell und lecker, dass das mal für "unter der Woche" ausprobiert wird.
    Tomatensalat passt super dazu, allein schon wegen der Alibifunktion ;o)

  3. @Suse: Die Tomaten brauche ich für den Geschmack. Saure Gurken oder Rote Bete hätten aber auch gepasst.

    @Hesting: Lila Basilikum gibt es öfter mal. Ich hatte es jetzt aus dem Supermarkt mitgebracht, weil die Pflanze ungewöhnlich gut un Schuss war. Auf dem Wochenmarkt oder im Gartencenter müsste es aber auch welches geben.

  4. Mhhhh lecker und ich schliesse mich an, muss nicht alles leicht sein! ;0) Und wer weiss, vielleicht will man ja Nachmittags noch eine Bergwanderung machen, da hat man dann schon mal das Essen erledigt! ;0)
    GLG Maren

  5. Ich hatte den Post schon morgens um 9.00 h gelesen, als ich vom Joggen kam. Da hätte ich gerne die ganze Pfanne leer gemacht.

  6. Bratkartoffeln passen doch zu jeder Jahreszeit. Das macht sie doch auch so beliebt, oder?

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner