pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetizer

Lesen

Kennenlernen


Vollkorn-Buttermilch-Toastbrot

Dauert’s noch lange bis zum Frühstück?

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Was mich betrifft, stimmt dieser Satz ganz sicher. Morgens, nach dem Aufstehen, ist der Hunger noch viel größer als zu jeder anderen Tageszeit. Immerhin habe ich bis dahin sieben oder acht Stunden nichts gegessen. Das heißt, wenn es gut gelaufen ist. Wenn ich Pech hatte und die Nacht kurz war, dann habe ich sogar noch mehr Hunger.

Meine Vorlieben wechseln immer ein bisschen. Das Wichtigste ist eine große Menge Flüssigkeit, meistens heißer Darjeeling, gelegentlich auch Milchkaffee, – Hauptsache viel! Was ich dazu esse, hängt ganz vom Appetit ab, der mit schöner Beständigkeit alle paar Wochen wechselt. Zur Zeit richtet sich der Frühstücksappetit mal wieder auf Zorras Buttermilch Toastbrot. Zuletzt hier schon gelobhudelt.

Seit heute hat das Weißbrot Konkurrenz aus der Verwandschaft bekommen. Mit Vollkornmehl habe ich es ein bisschen abgewandelt. Gerade eben habe ich die ersten beiden Scheiben abgesäbelt und mit Butter verzehrt. – Und jetzt kann ich es gar nicht abwarten, bis endlich wieder Frühstückszeit ist!

Vollkorn Toast nach der 4-Pieces Methode

Graues Kastenbrot

Vorteig:

150 g Weizen-Vollkornmehl

200 ml Wasser

1/8 Würfel Hefe

Die Zutaten mit einander verrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Vorteig auf Zimmertemperatur kommen lassen. Und dann hinzufügen:

350 g Weizenmehl, 550

150 ml Buttermilch

10 g Salz

2 EL Olivenöl

2 TL Zucker

Wasser

Wasser hinzufügen, bis ein schwerer Brotteig entsteht. Alles miteinander verrühren. Mit dem Handrührer kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Eine große Kastenform mit Backpapier auskleiden. Den Teig in 4 Stücke teilen und diese jeweils rund wirken. Die Stücke in Wasser tauchen und hintereinander in die Form legen. Gehen lassen, bis der Teig den Rand der Form erreicht hat.

Den Backofen auf 230°C vorheizen. Das Brot in den Ofen schieben und die Temperatur auf 200°C senken. Nach 30 Minuten Backzeit das Brot heraus nehmen und aus der Form lösen. Ohne Form weitere 10 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner