pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetit holen

Lesen

Kennenlernen


Eifel, kurz und gut


Was ist denn hier los? Vermisst mich eigentlich niemand? Falls jemand fragt, ich war ein paar Tage in der Eifel. Frische Luft tanken, lustig plaudern, mit einem jungen Hund raufen, gut essen und trinken, was man halt so macht. Unterwegs im Grenzgebiet, zwischen Deutschland und Belgien, Freunde besuchen, völlig andere Tapete, Urlaub auf wenige Tage zusammengepresst.

Im Wildgehege Hellenthal kann man Hirsche sowohl füttern als auch futtern. Das ist ganz schön ausgefuchst, denn immerhin zahlt man für beides.

Irgendwie war mir an diesem Tag aber doch eher nach SchniPo in der Gaststätte „Zum Adler“.

Zur Feier eines ganz anderen Tages, ein dickes Rumpsteak mit Rotweinsoße und roh gebratenen Kartoffelschnipseln. Zufällig hatte ich etwas Kalbsfond im Gepäck. Da kann man glatt nochmal die Eifel zu Fuß umrunden.

Auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, ist gar nicht schwer. So sieht eine sinnvolle Zusammenstellung aus:

Wieder zu Hause, freudig die Mitbringsel ausgepackt: Honig aus dem Naturpark Hohes Venn-Eifel, hat mir die olle K. geschenkt. Kann man aber auch im Wildgehege Hellenthal kaufen, nachdem man sich durch etwa zehn Sorten von Anneliese und Peter Hendle durchprobiert hat. Für Honig bin ich extrem leicht zu begeistern. Trotzdem glaube ich, dass der Lindenblütenhonig von Familie Hendle etwas Besonderes ist, nicht nur für mich.


10 Antworten zu “Eifel, kurz und gut”

  1. Deine Woche hört sich richtig gut an. Mir würde Freunde treffen so richtig gut gefallen.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die kommende Woche,

    herzliche Grüße
    Karin

  2. Ja, die Eifel ist wunderschoen zum Besuchen, aber nicht zum Wohnen. Musste das am eigenen Leibe erfahren, als ich aus der sonnigen Pfalz in ein Kuhdorf in die Eifel zog. Ich habe noch nie soviel Regen erlebt. Ich kam mir vor wie in einer anderen Welt. Zu Besuch gehe ich aber immer noch gerne.

  3. @bioblog-weissig: Ja, war richtig prima!

    @My Kitchen in the Rockies: Das Wetter ist hier nicht viel anders. Ich wohne nur einen Steinwurf von der Eifel entfernt.

    @365Tage: Danke, das ist nett!! Ja, der Schoko-Bananen-Nussturm ist von mir. Basiert auf dem Rezept "Nusskuchen a la Kirchner"

  4. wieso Kalbsfond??? Wohl verlesen….

    Hellenthal, da waren wir im Landschulheim, also lange ist's her….Und, deftige KÜche, das passt zur Eifel!

  5. @lamiacucina: Gute Planung ist alles ;o) Dafür hatte ich mal wieder das Kontaktlinsenzeug vergessen…

    @Hesting: Danke!

    @Bolli's Kitchen: Kein Kölner Schulkind kommt um die Eifel herum ;o)

  6. Hat sich bloss keiner getraut zu fragen! ;0) Nette Bilder, war bestimmt ein netter Kurzurlaub und den Nachtisch finde ich ja den absoluten Hammer…. Nusskuchen + Sahne + Babybanane + Schokosauce…. genial!!! ;0)
    Ganz liebe Gruesse und herzlich Willkommen zurueck…
    Maren

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner