pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetizer

Lesen

Kennenlernen


Kleingartenidylle auf der Fensterbank

Meine Fensterbank ist jetzt so ’ne Sprießergegend. Ich betätige mich dort als Kleingärtner und bringe Linsen das Keimen bei.

Über Nacht stehen die Hülsenfrüchte in kaltem Wasser, – danach einfach durch ein Sieb schütten und alle paar Stunden mal durchspülen. Nach zwei bis drei Tagen sind die knackigen Leckerchen reif. Auf Kartoffelsalat mit Frühlingskräutern fühlen sie sich so richtig wohl, die kleinen Sprießer.

Kommt dann noch eine Mettwurst dazu, dann wird sie sich ganz schön wundern. Wie konnte sie sich nur immer mit der Linsensuppe einlassen…?

Frühlingsfrischer Kartoffelsalat mit Linsensprossen

(etwa 2 Portionen)

2 bis 3 Tage im Voraus 2 El. Linsen zum Keimen ansetzen

600 g Pellkartoffeln kochen, kurz abkühlen lassen und pellen

für die Sauce:

1 hartgekochtes Eigelb

Salz

1-2 Tl. Senf

50 ml neutrales Öl

ca. 100 ml Melfor (oder eine Mischung aus Weinessig und Gemüsebrühe)

2 fein geschnittene Frühlingszwiebeln

1/2 Kästchen Kresse

2 El. gehackte Petersilie

Eigelb mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz, Senf und Öl glatt rühren. Mit Melfor zu einer Sauce verrühren. Frühlingszwiebeln und Kräuter darunter mischen und abschmecken.

Kartoffeln noch warm in Scheiben schneiden und unter die Sauce rühren.

Die gekeimten Linsen abspülen und abtropfen lassen und mit dem Kartoffelsalat servieren.

Passt sehr gut zu Mettwurst.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner