pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetit holen

Lesen

Kennenlernen


Gerätefrühling


Überall war Angrillen an diesem Wochende. Doch bei mir wurde nicht der Grill, sondern ein ganz anderes Gerät hervorgekramt, um den Frühling zu begrüßen. – Die Eismaschine rotiert wieder! Ach, ist das herrlich! Beinahe hätte ich vergessen, wie gut das schmeckt.

Zum Saisonstart gab es leckeres Kucheneis. Als Basis verwende ich immer noch das Rezept von Ben& Jerry’s, wie Ulrike es mal übersetzt hat. Jedoch habe ich die Mengen inzwischen ein bisschen angepasst:

Vanilleeis

300 ml Biosahne ohne Carrageen mit

100 ml Milch aufkochen und 1 bis 2 Tl. Vanilleessenz hinzufügen

Unterdessen 1 Ei und 75 g Zucker gründlich mit dem Schneebesen aufschlagen, und ein Wasserbad vorbereiten.

Die heiße Sahnemilch nach und nach mit dem Schnebesen in die Zucker-Eimasse schlagen und danach auf dem Wasserbad erhitzen, bis die Masse etwas andickt.

Die Eisbasis abkühlen lassen und volständig abgekühlt in die Eismaschine geben.

Sobald die Maschine ihr Werk verrichtet hat, kann man leckere Sachen in das Eis rühren, bevor es zum Nachfrosten in den Tiefkühler geht. In diesem Fall habe ich Polnischen Schokokuchen zerkrümelt und großzügig unter das Eis gemischt. Das Rezept habe ich hier schon einmal aufgeschrieben und dieses Mal in 50 Minuten in einer großen Form gebacken.

Wie man vielleicht an den formschönen Eisbällchen sehen kann, habe ich mir inzwischen auch einen neuen Eisportionierer geleistet. – Der tut es, aber richtig!


10 Antworten zu “Gerätefrühling”

  1. Oh wie schön, nicht nur der Frühling, jetzt kann der Sommer kommen mit Deinem Eisrezept. Vielleicht sollte ich mir doch mal eine neue Eismaschine zulegen. Die Eisbällchen sehen perfekt aus, welchen Portionierer hast Du Dir denn gegönnt?

  2. Sieht total lecker aus! Eis mit Kuchen, Brownies, Keksen oder ähnlichem ist sowieso das beste 🙂
    Gruß, Nadine

  3. Finde ich gut, daß bei der momentanen vorgezogenen Sommerzeit auch jemand die Eismaschine auspackt. 🙂

  4. Hier ist zwar weder Grill- noch Eiswetter, aber eine Kugel würde ich sofort nehmen. Hoffentlich kann ich meine Maschine auch bald entmotten.

  5. @Sabine: Leider weiß ich die Marke nicht. Ist jedenfalls nicht von Fackelmann. Davon habe ich schon mehrere beim ersten Gebrauch verschlissen.

    @Nadine: Danke! Das Schöne daran ist, dass es so einfach geht :o)

    @Hesting: Finde ich auch gut :o)

    @zorra: Um ganz ehrlich zu sein, lag es nicht wirklich am Wetter. Ich hatte einfach zum ersten Mal seit langer Zeit wieder Platz im TK, für den Behälter der Eismaschine ;o)

  6. Eine Eismaschine steht ganz oben auf meiner Einkaufsliste. Welche hast Du? Kannst Du eine Empfehlung abgeben? Oder jemand anderes?

  7. @Arthurs Tochter: Meine Maschine gab es vergangenes Jahr Anfang Juni bei Aldi Süd, für 17,99. Sie arbeitet bei diesem Preis natürlich ohne eigenen Kompressor und muss über Nacht im Tiefkühler vorkühlen.

  8. …Eismaschine steht glaub ich als nächstes auf meiner Elektro-Einkaufsliste… 🙂

    Und dann gibt´s -auch von Ben & Jerry´s- Eis mit Cookies-Teig drin. Das könnt ich literweise….

    Gruß,
    Sabine

  9. Hallo,
    melde mich mal als stille Leserin. Ich habe dein angepasstes Vanilleeisrezept am Wochenende ausprobiert – und bei den 75 g Zucker einen Teil durch Vanillezucker ersetzt. Ausserdem hatte ich noch eine "offene" Vanilleschote und die dürfte noch in der Obers/Milchmischung mitschwimmern. Danke für's Rezept. Das Eis war sooooo gut – auch ohne Kuchen ;).
    Liebe Grüße
    Karina (aus Oberösterreich)
    P.S.: Ich habe eine eher günstige Bosch Küchenmaschine – da gibt es auch als Zubehör eine Art Eismaschine.

  10. @Sabine: Seit ich die Eismaschine habe, bin ich an B&J kein Geld mehr losgeworden.

    @Karina: Danke, das freut mich! Die Vanilleeisbasis kann man für zahllose Abwandlungen verwenden. Oder einfach pur essen. Das mache ich auch oft.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner