pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetit holen

Lesen

Kennenlernen


Über den Tellerrand


Verlosung – Auslandsabos von Marmite

Die Schweizer speisen mit Niveau. Nicht nur, wenn sie sich in die Alpen zurückziehen, die immerhin 48 Prozent der Landesfläche ausmachen. Auch in den Niederungen wissen die Eidgenossen, wie es geht. Was mittags in Basel auf dem Tisch steht, ist meistens erstklassig und die ganze Welt kriegt es mit.

Wer noch ein bisschen mehr im kulinarischen Universum der Nachbarn schwelgen möchte, dem sei die Marmite ans Herz gelegt. „Die älteste Zeitschrift für Ess- und Trinkkultur“ wird seit 1959 verlegt und erscheint alle zwei Monate in Zürich. Das Blatt erzählt Geschichten über Genussmenschen und berichtet von Entdeckungen in der Food-Welt. Schöne Rezepte finden sich nicht nur im Heft, sondern auch in einem Rezeptbüchlein, das außen, auf den Titel geklebt ist. Insgesamt ist das alles sehr sympathisch und ansprechend gemacht.

Freundlicherweise verschenkt der Verlag nun fünf Auslandsabos, von denen ich vier Abos verlosen werde. Das fünfte behalte ich mit großem Vergnügen für mich selbst. Wer also eins von vier Abos gewinnen möchte, ist herzlich eingeladen, hier zu kommentieren. Jeder Kommentar, der bis zum 12. Dezember unter diesem Beitrag hinterlassen wird, nimmt an der Verlosung teil. Der Teilnehmer muss mir im Fall eines Gewinns seine Postanschrift übermitteln, die ich dann an den Verlag weiterleiten werde.

Viel Glück!


32 Antworten zu “Über den Tellerrand”

  1. ach, zürich!
    ihr schweizer habt's einfach – großartiges essen und ebenso großartiges design.
    teilt's doch mit mir im rheinland!

  2. Nachdem ich beim Klärchen leider nicht gewonnen habe, versuche ich hier gerne noch mal mein Glück 😉 Hoffentlich hält meine momentane Glückssträhne an 🙂
    LG Maja

  3. Für Abo ist immer Platz – auch nach F?!
    Bei dir regnets ja gerade Geschenke, für die, die Glück haben!

  4. Bitte, sehr gerne. Wäre in diesem Fall nach Österreich? 🙂 Drück mir mal selber schnell die Daumen! 🙂
    LG, Karina aus OÖ

  5. @356 Tage: Irgendwie hat das schwarze Schmierzeug doch mit dem Namen zu tun. Eigentlich handelt es sich ja um das französische Wort für einen Kochtopf. Und darauf beziehen sich halt beide.

  6. Ich mach' mal die Möwe: Meins! Mein! Meins! Wobei mich der Titel auchimmer gruseln läßt, weil ich an den Hefekleistern denken muss. Und ich habe drei Mal gelesen, um sicherzugehem, dass Du nicht den Hefekleister verlost.

  7. ist wirklich eine ganz schöne Zeitschrift, ich kenne sie und würde mich seeeehr freuen!

  8. da ich sie ja mal selbst verlost habe weiß ich wie schön sie ist und würde sie auch gerne gewinnen 😉

  9. ich hoffe bis zum 12.dezember ist inklusive des 12. dezembers gemeint 😉

    würde mich ebenfalls sehr freuen!

    lg

  10. Gut, daß heute der 12. ist und nicht schon der 13. *hüstel*
    Angesichts der Tatsache, daß ich einen Imker im Bekanntenkreis habe, schiele ich besonders auf das gelbe Heft, auch wenn ich nicht weiß, ob das dabei ist.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner