pastasciutta.de

Ich erzähl dir mein Essen

Appetit holen

Lesen

Kennenlernen


Schlagwort: Reis

  • Auch das Huhn wundert sich

    Quick Lunch: Hähnchenbrust mit Gemüse und Wunderöl Für das gestrige Mittagessen noch provisorisch aus Bordmitteln zusammengbraut, wurde das Wunderöl im Laufe des Tages dann um die fehlenden Zutaten ergänzt. Die ganze Wohnung duftete am Abend nach Ingwer, Knoblauch und Gewürzen. Kein Wunder also, dass heute nichts verlockender war, als dieses Huhn mit Brokkoli, Zwiebel, Paprika, […]

  • Geburtstagswochenende

    Sieben Jahre Pastasciutta – Happy Birthday! Nein, was bist Du groß geworden! So sagt man zu einem Kind, das sieben Jahre alt wird. Kinder machen ja manchmal über Nacht einen ganz schönen Schuss.  Aber, obwohl pastasciutta so was wie mein Kind ist, lässt sich in jüngster Zeit kein Wachstumsschub feststellen. Dabei feiern wir heute den […]

  • Ein Stück Reis, bitte!

    Kaffeetafel im Westen – Reistorte wie im Dreiländereck Wir ham’s ja gerne am Stück in meiner Familie. Reis zum Beispiel. Für mich ein Stück Reis bitte, sagte meine Oma, wenn Kuchen angekündigt wurde. Etwas anderes als Reistorte oder Riistaat, wie die Oma sagte, mochte sie gar nicht. Reistorte ist ziemlich beliebt im Dreiländereck rund um […]

  • Linsen mit lila Reis

    Tagebuchbloggen, mein Mittagessen  Was hier aussieht wie ein Unfall auf dem Teller, ist bekanntermaßen ein Lieblingsessen. Dieses Mal in der vegetarischen Version, mit lila Reis aus Laos und Gochugaru auf dem Spiegelei. Linsen mit Reis, mit einem angeschnittenen Daumen angerichtet. Nicht so wie damals, als ich das Spiegelei noch in Herzform gebraten und über meine […]

  • Der zweite Teil vom letzten Kohlkopf

    Nein, ich habe nicht bereits neues Kimchi hergestellt! Das gestern angebrochene Glas, das ich hier zeigte, enthielt einen halben Kopf Chinakohl. Zwar hat das fermentierte Gemüse längst nicht so ein Volumen wie ein frischer Kohlkopf. Dennoch sind das für mich zwei Portionen, die ich nicht auf einmal essen kann. Heute nun also der wirklich allerletzte Rest. […]

  • Und wenn er aber kommt?

    Was machen wir denn jetzt mit dem schönen Wetter? So unwahrscheinlich lange haben wir gewartet und jetzt ist es plötzlich da, zack! Die Hitze brüllt, der Planet brennt und der Magen knurrt trotzdem. Von wegen, bei der Hitze nur ein Scheibchen Wassermelone, – nee!  Ich will auch im Sommer meist was Anständiges essen, etwas Warmes. […]

  • Aufgewärmt

    Manchmal bleibt einem sowieso nichts anderes übrig. In kleinen Haushalten (oder vielleicht sogar in allen Haushalten?) kommt es immer wieder zu Resten von Nahrungsmitteln. Zum Wegwerfen zu schade und zum Aufessen zu viel, – Folie drum, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. Eigentlich sieht so der ganz normale Küchenalltag aus, oder nicht? Manchmal verschwinden […]

  • Verschnuppt

    Es gibt ein Leben nach Donostia. Nicht, dass man annehmen müsste, das Leben sei vorbei, nach einer Reise ins Baskenland. Aber es wird ganz schön anders. Eine Hauptveränderung besteht zum Beispiel darin, dass ich nun permanent hungrig bin und beinhe ununterbrochen essen möchte. Das könnte eigentlich ganz lustig sein, wenn nicht eine gewisse Unzufriedenheit hinzu […]

  • Bescheidene Gelage

    Seit den Weihnachtsferien spüre ich einen Hang zu einfacher Kost wie selten zuvor. Am liebsten ohne Fleisch, gelegentlich mal Fisch oder Huhn. Es ist, als ob sich die Zunge und der Bauch mal erholen müssten, weil der Kopf schon ahnt, dass demnächst die Völlerei wieder beginnt. Zu den Höhepunkten in diesen Tagen zwischen großen Gelagen […]

  • Das neue Jahr verschlafen

    Bitte beachten Sie gar nicht diese unerhört große Portion Riesengarnelen, denn hier geht es um den Reis! Andererseits heißen die Dinger ja Riesengarnelen und eine kleine Portion davon macht wohl kaum einen Sinn. Um für alle Fälle gewappnet zu sein, hatte ich die Garnelen zu Silvester im Tiefkühler deponiert. Die meisten von ihnen haben dort […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner